Sie sind hier:  Startseite > FORTBILDUNGEN > Fortbildungsveranstaltungen > Tonheileurythmie

Tonheileurythmie

 
 

Fortbildung „Heileurythmische Kunst“ in Dortmund

Die heileurythmischen Bewegungsformen sind Laut – und Tongebärden, die den Ordnungen und Bildeprozessen des menschlichen Organismus entsprechen.

Durch die sinngemäße Handhabung der Gebärden in der Therapie kann sowohl Beruhigendes, Wärmendes , Lösendes, Entkrampfendes, Schmerzlinderndes, Ausleitendes, als auch Anregendes, Tonisierendes, Straffendes oder Kühlendes im Organismus herbeigeführt werden.

Anwendungsgebiete sind vor allem die Behandlung von chronischen und akuten Erkrankungen und deren Prophylaxe.

Ziele sind die Erweiterung der Wahrnehmungsfähigkeit in Bezug auf den menschlichen Organismus und die Ausbildung der Fähigkeit zur Behandlung der organbildenden Kräfte. 

 

Termine 2018

19.-21.01.; 09.-11.02.; 09.-11.03.; 13.-15.04.; 04.-06.-05.; 08—10.06.; 07.-09.09.; 12.-14.10.; 09.-11.11.;07.-09.12.2018.

Termine 2019:

18.-20.01.; 08.-10.02.; 08.-10.03.; 05.-07.04.; 10.-12.05.; 14.-16.06.;13.-15.09.;11.-13.10.;08.-10.11.; 06.-08.12.2019

Zeiten:                                   Fr. 18:00-21:00 Uhr ; Sa. 10:00-18:00 Uhr; So. 09:-12:00 Uhr

Kursort:                                Rudolf Steiner Schule Dortmund; Mergelteichstr. 51; 44229 Dortmund

Kursleiter:                             Gerhard Weber, Eurythmist und Heileurythmist

Organisation:                       Susanne Weber; Tel.-Mobil: 0043-664-3034101

Anmeldung schriftlich an: Heileurythmie Gerhald Weber; Innerneuwald 51/1; A-2870 Aspangberg- St.Peter - Österreich

Die Teilnahme an dieser Fortbildung wird vom BVHE mit 16 Fortbildungspunkten anerkannt.

Ergänzung zur Fortbildung „Heileurythmische Kunst“ in Dortmund

 

 


Intervalle erleben, Vertiefung in die wirksame Kraft der Intervalle

bei der Behandlung der menschlichen Organe 

Dozent Gerhard Weber

Die Tagung baut auf der Arbeit der Münchner Woche 2017 in Gröbenzell auf.

Freitag 26.10. 2018,15.30 Uhr bis Donnerstag 01.11.2018, 11.30 Uhr

Gröbenzell bei München , Rudolf-Steiner-Schule, Spechtweg 1

Anmeldung für die Tagung und für Verpflegung: bis spätestens 1.9.2018 bei Susanne Weber, 

Tel. +43-(0) 664 303 4101 oder: Susanne Weber, Innerneuwald 51AT-2870 Aspang

Begrenzte Teilnehmerzahl !

Kosten: 360,-€, zuzüglich 100 €  für Verpflegung

Die Kursgebühr und die Verpflegung bezahlen Sie bitte bar an der Tagungskasse.

für die Übernachtung im Schulhaus: Thomas Jürgens, thp.juergens@web.de

für Übernachtung in Privatquartieren: myrthafaltin@gmail.com

Veranstalter der Tagung ist: Gesellschaft für Anthroposophische Heilkunst und Eurhythmie e.V., Pforzheim

Für diese Fortbildung werden vom BVHE  41 Fortbildungspunkte angerechnet.

 


 

Musikalische Heileurythmie und Patientenbesprechung

Dozent:          Gerhard Weber

 Termine:         16. - 18. Nov. 2018

                        15. - 17. Febr. 2019

                        17. - 19. Mai  2019

jeweils :          Freitag:                       18.00 - 21.00 Uhr

                        Samstag:         09.00 - 18.00 Uhr

                        Sonntag:          09.00 - 12.00 Uhr

Kursgebühr: 180.- € /   ab 2019:  200.- €

Ort:     Friedrich - Rittelmeyer - Saal der Christengemeinschaft, Heimhuderstr. 34 a, Hamburg

Auskunft und Anmeldung: Susanne Weber Tel.: 0043 664 303 4101

Die Fortbildung wird mit 16 Punkten vom BVHE anerkannt


Ton-Heileurythmie-Kurs 2019​

29. Juli bis 02. August 2019

Für Heileurythmisten, Heileurythmie-Studenten, Medizinstudenten, Ärzte und Musiktherapeuten

Ort: ​                Ringoldingen (Berner Oberland) Schweiz: 

Leitung: ​          Annemarie Bäschlin  

Medizinische Beiträge:          ​Dr. med. Eva Streit

Kosten:            ​SFR 370,00

Übungen, welche Lea van der Pals in Zusammenarbeit mit Dr. med. Margarethe Kirchner-Bockholt entwickelt und ausgearbeitet hat. (Siehe auch „Tonheileurythmie“ von Lea van der Pals /Annemarie Bäschlin; Verlag am Goetheanum) 

Auskunft und Anmeldung: Annemarie Bäschlin, Ringoldingen, 

CH 3762 Erlenbach, Tel.: (+4133 681 16 18

Die Teilnahme an dieser Fortbildung wird vom BVHE mit 25 Fortbildungspunkten anerkannt.