Fortbildungsveranstaltungen


  

Weiterbildungsprogramm der regionalen Heileurythmiegruppe Arlesheim 2018

Daten:            Samstag den 20.1.2018, den 17.3.2018, den 1.9.2018 und 27.10.2018.

Zeit:                930-1600, Mittagspause von 1230-1345

Ort:                 Saal im Pfeffingerhof Arlesheim

Preis:             4 Kurstage zusammen: 350.- Fr., muss voraus oder am ersten Kurstag einbezahlt werden. Einzelkurse 100.- Fr.

Anmeldung: ra.torriani@hin.ch

Kursleitung:  Dr. med. R. A. Torriani, Arzt für Allgemeine Innere Medizin FMH
                        mit Fähigkeitsausweisen für Anthroposophische Medizin,
                        psychosomatische Medizin und Psychotherapie
                        Stadthausstr. 135, 8400 Winterthur.

2018 wird die neue Struktur der Weiterbildung beibehalten. Am Anfang wird eine Stunde Menschenkunde erarbeitet. Die Themen nehmen aufeinander Bezug und bieten eine Einführung in die Menschenkunde im Hinblick auf die Heileurythmie. Die einzelnen Darstellungen sind in sich geschlossen.

Jeder Weiterbildungstag ist einem Krankheitsbild gewidmet. Ein zweiter Theorieteil entwickelt die menschenkundlichen Grundlagen zum jeweiligen Krankheitsbild, das in einem dritten Teil spezifisch besprochen wird.

Am Nachmittag werden zuerst Krankengeschichten mit Angaben Rudolf Steiners besprochen, die auf das jeweilige Krankheitsbild Bezug nehmen.

In der letzten Stunde werden Fallbeilspiele der Teilnehmer besprochen, die nicht mit dem Kursthema zusammenhängen müssen, im Sinne einer Fallsupervision.

Je besuchten Kurstag erkennt der BVHE 6 Fortbildungspunkte an.

Programm

 


 

Fortbildung der Heileurythmie-Ausbildung am Goetheanum

für Heileurythmisten, Ärzte und Medizinstudenten

Traumafolgestörungen und die Welt  der Bildekräfte -

Schilddrüsenerkrankungen in der Biographie des Menschen: 

 ihr Krankheitsverständnis und ihre Therapie

Dr. B. Böhringer, Dr. M. Girke, G.Mau,  A.Strumm

Unkostenbeitrag Sfr.130.-(Ermässigung für Studenten und Rentner Sfr. 80.-)

Samstag 10. Februar 201ab 9.00 Uhr ganzer Tag, Sonntag 11. Februar  9.00-12.15 Uhr

Ort: Heilpädagogisches Seminar Ruchtiweg 7, 4143 Dornach

Auskunft und Anmeldung:

Beate v.Plato,  Gundeldingerrain 43,  CH-4059 Basel, beate.plato@gmx.ch

Die Teilnahme an dieser Fortbildung wird vom BVHE mit 14 Fortbildungspunkten anerkannt.

Programm

Schilddrüsenerkrankungen in der Biographie des Menschen:

Ihr Krankheitsverständnis und ihre Therapie

Benefiz Vortrag zugunsten der Heileurythmie-Ausbildung am Goetheanum

Dr.M.Girke

10. Februar 2018 um 20.00 Uhr im Goetheanum, Dornach, Englischer Saal

Der Besuch der Fortbildung ist vom BVHE anerkannt.



 

Fachtagung:  

Heileurythmie als Geisteswissenschaft – 

Methodische, inhaltliche und konzeptionelle Aspekte eines heileurythmischen Ansatzes im historischen Kontext. Ein Überblick über das neu erschienene Buch „Heileurythmie als Geisteswissenschaft“ von Beatrix Hachtel. 

Inwieweit lassen sich die bisher tradierten Betrachtungsweisen zur Heileurythmie mit dem methodischen Vorgehen Rudolf Steiners und seinen hier zusammengestellten Aussagen in Übereinstimmung bringen? 

Im Rahmen dieses Wochenendes wird von der Autorin ein Überblick über das neu erschienene Buch gegeben. Die sich aus dem historischen Kontext ergebenden Kernkompetenzen der Heileurythmisten und weitere relevante Fragen werden dargestellt. Anhand von Übungen sollen die Ansätze von Elisabeth Baumann, Erna van Deventer und Margarete Kirchner-Bockholt erfahrbar gemacht und die sich daran anschliessenden methodischen Fragen besprochen werden.  

Neuer Tagungstermin 16.-18.2.2018

Ort: Dornach (richtet sich nach der Teilnehmerzahl)

Dozenten: Beatrix Hachtel, Ronald Templeton, Werner Barfod

Die Tagung wird vom Schweizer Berufsverband als Fortbildung anerkannt

Der Besuch der Tagung wird vom BVHE mit 11 Fortbildungspunkten anerkannt.

Mehr Infos unter www.heileurythmie.eu

Die Tagung findet in der Schweiz statt, in der der Beruf erstmalig staatlich anerkannt wurde, allerdings mit der Aufforderung, das Ausbildungskonzept zu überdenken. Theodor Hundhammer, Präsident des Schweizer Heileurythmie-Berufsverbandes, ist bereit, am Samstag von 14:00 bis 15:30  Uhr den Tagungsteilnehmern die Rahmenbedingungen einer in der Schweiz anerkannten grundständigen Ausbildung zu erläutern und diese zu diskutieren. 

Die Tagung möchte einen Raum schaffen, die Meinungsbildung zu Ausbildungsfragen in unserem Fachbereich Heileurythmie gemeinsam und mit objektiven Gesichtspunkten weiter voranzubringen und zu einer Orientierung zu verhelfen. 

Programm


 

Liebe Heileurythmisten an Schulen, Kindergärten und heilpäd. Schulen, liebe Schulärzte, liebe interessierte Lehrer,

herzlich laden wir Sie ein zur 

                       16. Fachtagung der Schulheileurythmisten

vom 02. bis 04. März 2018,  in der Rudolf Steiner Schule Schwabing, München

Anmeldung und Programm.

Der Besuch der Schul-Heileurythmietagung wird vom BVHE mit 21 Fortbildungspunkten anerkannt.


 

Sprach-Bewegung

2. – 6. April 2018

Internationale Fachkonferenz am Goetheanum, Dornach

für Eurythmisten, Sprachgestalter, Heileurythmisten und Interessierte 

Wir laden alle EurythmistInnen, HeileurythmistInnen, SprachgestalterInnen und alle Menschen, die sich für Sprache und Bewegung interessieren, ganz herzlich ein zur internationalen Fachkonferenz 2018 „Sprach-Bewegung“ am Goetheanum! Wir freuen uns auf intensive Tage des Austausches, der Begegnung und der Weiterbildung. 

Sprache betrifft uns in vielfältiger Art und Weise jeden Tag, sie gestaltet unser Miteinander und bildet uns als Menschen. Für die Eurythmie und die Sprachgestaltung ist sie tragendes künstlerisches Ausdrucksmittel, in der Heileurythmie und der therapeutischen Sprachgestaltung die wirksame Kraft. 

Nach den Morgenvorträgen und anschließenden Demonstrationen zu verschiedenen Sprachen im Plenum werden in über 30 Kursen die unterschiedlichsten Aspekte des Konferenzthemas – auch fachübergreifend – bearbeitet. Weiter gibt es im „Marktplatz“ die Möglichkeit, viele Kollegen mit ihren jeweils ganz eigenen Anliegen zu Sprache und Bewegung zu erleben, weitere interessante Themen finden in den „Freien Initiativen“ ihren Platz. Auch über die Neuherausgabe des Lautkurses wird berichtet. Zwei Eurythmieaufführungen (Goetheanum-Bühne und Else-Klink-Ensemble Stuttgart) sowie drei gemischte Programme runden die Tagungstage ab. 

Die Sektionsrundbriefe Ostern 2017 und Ostern 2018 sind eine Vorbereitung auf diese Konferenz. 

Das Vorbereitungsteam:
Stefan Hasler, Angelika Jaschke, Hanna Koskinen, Ulrike Wendt, Michael Werner, Agnes Zehnter

Link zu Einladung, Programm und Anmeldung:

https://www.goetheanum.org/index.php?id=8419

Der Besuch der Fortbildung wird vom BVHE mit 40 Fortbildungspunkten anerkannt.

 


 

Einladung zur interdisziplinären Ostertagung der GAÄD

mit integrierter Mitgliederversammlung des BVHE 

Wir freuen uns auf unsere 

erste gemeinsame Tagung vom 11. - 15. April 2018, in Kassel

Zum Ende der Tagung werden wir in ein gemeinsames Gespräch eintauchen und abwägen, ob wir in dieser Form, einer anderen, oder in Rhythmen zusammenarbeiten wollen. 

Über ein zahlreiches „Mittagen", Mittragen und Mitgestalten würden wir uns freuen ! 

Der Besuch der Tagung wird vom BVHE mit 43 Fortbildungspunkten anerkannt. 

Die ordentliche Mitgliederversammlung des BVHE findet dann für alle Mitglieder (auch für Mitglieder, die nicht an der Tagung teilnehmen) am Samstag, 14.04.2017 im Rahmen der Tagung statt.

Flyer

(Wir bitten die TeilnehmerInnen die ausschließlich samstags an der Mitgliederversammlung teilnehmen, Ihre Teilnahme wie gewohnt über das Sekretariat des BVHE anzumelden. Vielen Dank.)




Fortbildung 15./16. Juni 2018

Substanzverwandlung und Leibgestaltung

Vortrag und Seminar 

mit Dr. med. Wilburg Keller Roth

am Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke

Vortrag Freitag 15.6.18 um 19:30

Die zweifache Konsonantenwirkung in der Heileurythmie auf Kopfformation und Verdauung

Seminar für Therapeuten und Ärzte:

​​​​Freitag,    15.06., 17:00-18:30

​​​​Samstag, 16.06.,  09:00-12.30 

und   13.30-16.00

Ort: Gelber Saal im Koniferenhaus

Kosten: Vortrag € 10.-, Seminar: € 50.-, plus Pausenverpflegung

Bitte überweisen auf Konto: Bank für Sozialwissenschaft, IBAN:DE21370205000008382300

Anmeldung und Fragen: u.heusser@gemeinschaftskrankenhaus.de

Diese Fortbildung wird vom BVHE mit 11 Punkten anerkannt

IKT – Institut für künstlerische Therapie, Herdecke 

 


  

20. bis 27. Oktober 2018
Eurythmiekurs für Eurythmisten und Heileurythmisten
Planetensiegel
nach Angaben von R. Steiner und E. Zuccoli
Leitung: Margrit Hitsch-Schindler, Dornach

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, 

durch Rudolf Steiner wissen wir von der heilenden Wirkung der Planetensiegel in der Gegenwart und der Zukunft, insbesondere durch ihre Ausgestaltung durch die Eurythmie. In die Welt der schaffenden, klingenden Urbilder führen sie. 
Gerne möchten wir die subtilen Angaben, welche Margrit Hitsch-Schindler in mehreren Kursen bei Elena Zuccoli tätig aufgenommen hat, an Sie weitergeben. Wir wollen die Planetensiegel im Zusammenhang mit dem Rhythmus der Wochentage vom Saturnsiegel/Samstag bis zum Venussiegel/Freitag, inkl. Zeichnen, erarbeiten. 
Abends wird Beat Nopper jeweils kurz den Zusammenhang des jeweiligen Siegels mit der „Geheimwissenschaft im Umriss“ von Rudolf Steiner beleuchten. 
Der Kurs kann nur als Ganzes besucht werden. 
Margrit Hitsch-Schindler

Zeiten: Sa. 20.– Fr. 26.10. 9.00 - 20.30 Uhr / Sa. 27.10. 9.00 – 12.30 Uhr                             

Teilnahmegebühr: € 350,- / € 250,- Studenten

Anmeldung: mail@eurythmie-berlin.de, Tel. 030-8026378

Die Teilnehmerzahl ist aufgrund der räumlichen Verhältnisse beschränkt. 

Die Teilnahme ist verbindlich nach Eingang der Tagungsgebühr ab Januar 2018 unter: 

Eurythmieschule | GLS Bank | BIC: GENODEM1GLS | IBAN: DE22 4306 0967 1111 1523 00 | Verwendungszweck: "Planetensiegelkurs"  

Material: Eurythmieschuhe, weißes Eurythmiekleid, Notizheft,Transparentblock, Bleistift und Farben

Ort: Schule für Eurythmische Art und Kunst Berlin, Argentinische Allee 23, 14163 Berlin

Die Fortbildung wird vom BVHE mit 55 Fortbildungspunkten anerkannt





Beachten Sie bitte auch die Fortbildungen unter

www.bildung-anthromed.de/